Mietminderung – Werte bei Mängeln


Übersicht über Quoten der Mietminderung bei entsprechenden Mängeln

Es gibt viele Urteile, die hinsichtlich Mietminderungen an Amtsgerichten und Landgerichten ergangen sind und eine Orientierung über die Höhe der gerechtfertigten Mietminderung bieten.
Es gibt viele Urteile, die hinsichtlich Mietminderungen an Amtsgerichten und Landgerichten ergangen sind und eine Orientierung über die Höhe der gerechtfertigten Mietminderung bieten.

Die Heizung fällt aus, die Toilette ist nicht benutzbar, der Ausblick aus dem Wohnzimmer wird durch einen Neubau um 40 % verdeckt; das sind nur ein paar Beispiele, bei denen sich jeder vorstellen kann, dass sich der Wohnwert einer Mietwohnung reduziert. Aber um wie viel Prozent der Mieter die Miete kürzen oder mindern darf, das ist nicht immer so einfach festzustellen. Hierzu gibt es weder Gesetze noch Richtlinien, dagegen eine ganze Reihe von Gerichtsurteilen, die jeweils im konkreten Einzelfall einen bestimmten Prozentsatz der Mietminderung festgelegt haben.

Da diese Gerichtsurteile jeweils in einem konkreten Einzelfall ergangen sind, geben sie natürlich keine allgemein gültigen Sätze für eine Mietminderung her. Aber als Orientierungshilfe sind sie gut zu gebrauchen. So versteht sich die folgende Liste auch, als Orientierungshilfe für den Fall der Fälle.

Übersicht: Mietminderung

StichwortQuoteBeschreibungGerichtZeitschriftenfundstelle
Trocknungsgeräte100%Einsatzvon TrockengerätenAG Schöneberg 10.04.08 - 109C256/07WuM 2008, 477
Trochnungsgeräte80%2 Trocknungsgeräte und Abrücken der Möbel von der Wand aufgrund eines WasserschadensLG Köln 29.03.12 - 1S176/11ZMR 2012, 625
Bauarbeiten80%Erhebliche Beeinträchtigung durch Bauarbeiten bei Dachgeschossausbau (Schmutz, Gestank, Einbrüche von Regenwassser)LG Hamburg 11.01.96 - 307S 135/95
Heizungsausfall70%Ausfall der Heizung in den HeizmonatenLG Berlin 18.08.02 - 67 T 70/02MM 2002, 427
Heizungsausfall70%Ausfall der Heizungsanlage von Anfang Oktober bis Anfang DezemberAG charlottenburg 07.06.13 - 216 C 6/13WuM 2014, 91
Heizungsausfall70%Ausfall der Heizungsanlage während HeizperiodeLG Berlin 29.07.02 - 61 S 37/02MM 2002, 480
Heizungsausfall50%50 % Mietminderung bei vollständigen HeizungsausfallAG Tempelhof 05.10.84 - 12 C 409/84GE 1985, 1033
Briefkasten50%Briefkasten fehlt, nur 3 von 15 Steckdosen funktionieren, WC-Abfluss nicht freiAG Hamburg 23.07.73 - 40 C 305/73WuM 1976,53
Feuchtigkeit50%Durchfeuchtung des Teppichbodens, Tropfwasser durch die DeckeAG Leverkusen 18.04.79 - 23 C 471/76WuM 1980, 163
Farbe50%Feuchtigkeit, abrröckelende Wandfarbe und klemmende Fenster im HobbyraumAG Schöneberg 21.06.11 - 4 C 52/11GE 2011, 957
Baugerüst50%Gerüst vor der Dachgeschosswohnung und Dacharbeiten rechtfertigen MietminderungBGH 12.12.12 - VIII ZR 181/12
Fogging40%Schwarzverfärbung der Wände - Mietmangel aufgrund Gefühls von Widerwillen bei WohnungsnutzungAG Düsseldorf 23.10.09 - 30 C 10487/08WuM 2009, 664
Abwasserstau38%Abwasserstau aus der Toilette und der Badewanne, defekter AbflussAG Groß-Gerau 19.07.79 - 21 C 1336/78WuM 1980, 128
Nachbarlärm35%Erhebliche Lärmbelästigungen durch Nachbarfamilien im Haus (Nachinstanz nur 20 % Mietminderung!)AG Chemnitz 29.06.93 - 4 C 1080/93WuM 1994, 68
Baulärm35%Großbaustelle in unmittelbarer Nachbarschaft rechtfertigt erhebliche MietminderungLG Hamburg 05.07.01 - 333 S 13/01WuM 201, 444
Badewanne33,33%Einzig vorhandene Bade- oder Duschmöglichkeit funktioniert nichtAG Köln 01.04.96 - 206 C 65/95WuM 1998, 690
Heizung30%Beheizung nur bis ca. 16-18 Grad möglichAG Görlitz 03.11.97 - 1 C 1320/96WuM 1998, 180
Gesundheitsgefahr30%Durch mangelhaften Parkettkleber verursachte SchadstoffbelastungBGH 15.01.13 - VIII ZR 411/12WuM 2013,253
Heizung25%20-tägiger Ausfall der Heizung im OktoberAG Hamburg 22.03.73 - 46 C 191/72MDR 1974, 404
Heizungsausfall25%Ausfall der HeizungsanlageAG Waldbröl 18.07.80 - 3 C 396/80WuM 1980, 206
Baulärm25%Baulärm durch Bauarbeiten auf dem NachbargrundstückAG Darmstadt 03.05.82 - 39 C 1706/81WuM 1984, 245
Bauarbeiten25%Erheblicher Baulärm in der Nachbarschaft macht Wohnen fast unmöglichLG Darmstadt 18.03.83 - 17 S 284/82WuM 1984, 245
Schimmelbefall25%Erheblicher Schimmelpilzbefall in mehreren ZimmernLG Hamburg 17.09.09 - 307 S 39/09
Abflussrohr25%Feuchtigkeit wegen schadhaftem Abflussrohr führt zu schadhaftem Parkettfußboden und Durchfeuchtung der WändeLG Düsseldorf 02.11.94 - 24 S 242/94DWW 1996, 282
Feuchtigkeit20%Aufgebrochenes Laminat aufgrund von FeuchtigkeitAG Schöneberg 10.04.08 - 109 C256/07WuM 2008,477
Wasserversorgung20%Ausfall der WasserversorgungLG Berlin 18.08.02 - 67 T 70/02MM 2002, 417
Aufzug20%Ausfall Fahrstuhl während 16 Tagen im 10. OGAG Berlin 19.04.07 - 10 C 24/07MM 2007, 227
Dachausbau20%Bei Dachgeschossausbau kann um 20 % die Miete gemindert werdenLG Berlin 15.03.02 - 63 S 54/00MM 2002, 225
Garagenlärm20%Besonderer Lärm durch Garagentore [35 bis 49 dB (A) und 28 bis 52 dB (A)] und die Haustür bis 45,9 dB (A)LG Berlin 02.06.08 - 67 S 26/07MM 2008, 298
Nachbarlärm20%Erhebliche Lärmbelästigungen durch Nachbarfamilien im HausLG chemnitz 07.10.93 - 6 S 3680/93WuM 1994, 68
Dreck20%Erheblicher Lärm und Verschmutzung durch TouristenBGH 29.0212 - VIII ZR 155/11DWW 2012, 171
Essensgerüche20%Essensgerüche und Zigarettenrauch aus der NachbarwohnungLG Stuttgart 27.05.98 - 5 S 421/97WuM 1998,724Feuchtigkeit
Feuchtigkeit20%Feuchtigkeit und Schimmelpilz in WohnungAG Osnabrück 10.10.13 - 48 C 31/12(5)WuM 2014, 137
Feuchtigkeit20%Feuchtigkeitserscheinungen bzw. Schimmelbildungen im SchlafzimmerLG Konstanz 20.12.12 - 61 S 21/12AIMR 2013, 240
Elektrosmog20%Furcht vor Gesundheitsgefahren durch Mobilfunkmast rechtfertigt MietminderungAG München 27.03.98 - 432 C 7381/95MDR 1998, 645
Badewanne18,75%Badewanne nicht nutzbarAG Goslar 18.09.73 - 8 C 716/72WuM 1974, 53
Garten17,60%Entzug der vertraglich zugesicherten Nutzungsmöglichkeit von Waschküche, Trockenspeicher und GartenAG Köln 06.10.00 - 218 C 138/00WuM 2000, 691
Dusche16,66%Dusche nicht nutzbarAG Köln 28.11.86 - 221 C 85/86WuM 1987, 271
Fenster15%Aluminiumfenster sind luftdicht und isolieren nicht ausreichend. Mieter muss mehr heizen und öfter lüften.AG Emden 28.10.88 - 5 C 1197/86NJW-RR 1989, 523
Asbestbelastung15%Asbestbeslastete WohnungAG München 14.09.01 - 433 C 9149/01
Decke15&Außenwände aller Zimmer und die Wände und Decke im Bad sind durchfeuchtet und in der Küche gibt es SchimmelfleckenLG Berlin 16.02.99 - 64 S 356/98GE 2000, 345
Aufzug15%Ausfall Fahrstuhl während 16 Tagen im 6. OGAG Berlin 03.05.07 - 10 C 3/07
Balkon15%Balkon wegen herumstreunender Katzen unbenutzbarAG Bonn 27.11.85 - 5 C 175/85NJW 1986,1114
Bauarbeiten15%Bauarbeiten ausserhalb der WohnungLG Berlin 13.01.04 - 64 S 334/03WuM 2004, 233
Discolärm15%Discomusik und Livemusik aus einer Gaststätte stört MieterAG Bonn 19.07.90 - 5 C 274/90WuM 1990, 497
Teppichboden15%Erhebliche Teppichbodenmängel - abgelöste Kanten, StolpergefahrOLG Celle 19.10.94 - 2 U 216/93WuM 1995, 204
Bodenbelag15%Estrich als Bodenbelag: Schlecht verspachtelter Estrich in Wohnzimmer und SchlafzimmerAG Schöneberg 19.12.13 - 109 C 225/93
Baugerüst15%Fassade eingerüstet - Plastikfolien dunkeln die Wohnung abAG Mainz 28.11.96 - 10 C 49/96
Wohnungstür15%Fehlende WohnungstürLG Düsseldorf 17.05.72 - 12 S 382/72WuM 1973, 187
Krach15%Geräuschbelästigung durch Papppresse eines SupermarktesAG Gifhorn 07.03.01 - 33 C 426/00 (VII)WuM 2002, 215
Baulärm12%Baulärm durch Großbaustelle in der NachbarschaftLG Frankfurt 06.03.07 - 17 S 113/06WuM 2007, 316
Farbe10%Abblätternde Farbe im Treppenhaus und Verschmierungen des Teppichs durch KleberAG Schöneberg 31.10.90 - 5 C 72/90GE 1991, 527
Heizung10%Alte HeizungstechnikAG Brenerhaven 26.05.92 - 59 C 1214/91WuM 1992, 601
Altglascontainer10%Altglascontainer - nächtlicher Lärm durch FlascheneinwurfAG Rudolstadt 20.05.99 - 1 C 914/98WuM 2000, 19
Bauarbeiten10%Andauernder Baulärm in ohnehin lauter UmgebungAG Frankfurt 02.11.11 - 33 C 2424/11NJW-RR 2012, 591
Gasversorgung10%Ausfall der GasversorgungLG Berlin 18.08.02 - 67 T 70/02MM 2002, 427
Gegensprechanlage10%Ausfall von Wechselsprechanlage und KlingelanlageAG Rostock 30.09.98 - 41 C 183/98WuM 1999, 64
Baugerüst10%Baugerüst und Plane am Haus verhindern ungehinderten Blick nach draußen und vermindern die FrischluftzufuhrKG Berlin 08.01.01 - 8 U 5875/98GE 2001, 620
Baulärm10%Baulärm aufgrund von Stemmarbeiten, Kreissägearbeiten, Arbeiten mit der Bohrmaschine beim Ausbau eines DachgeschossesLG Berlin 12.04.94 - 63 S 439/93MM 1994, 396
Bauarbeiten10%Baulärm wegen Arbeiten in der WohnungLG Berlin 13.01.04 - 64 S 334/03WuM 2004, 233
Gerüche10%Belästigungen durch Abluft eines Wäschetrockners berechtigt zu einer Mietminderung von 10 %LG Köln 20.12.89 - 10 S 201/89WuM 1990, 89
Bordell10%Bordell im WohnhausLG Berlin 13.01.04 - 64 S 334/03WuM 2004, 233
Bordell10%Bordell nutzt WohnhauseingangLG Berlin 04.03.08 - 65 S 131/07GE 2008, 671
Heizungsgeräusche10%Deutlich hörbare Knackgeräusche der HeizungLG Hannover 15.04.94 - 9 S 211/93NJW-RR 1995, 331
Bad10%Eingefrorene Wasserleitungen und Rohre im BadLG Berlin 08.11.94 - 64 S 189/94
Heizungskeller10%Eingeschränkte Möglichkeit der Raumtemperaturregulierung. Aufsteigende Wärme aus dem HeizungskellerLG Hamburg 05.03.09 - 307 S 130/08IMR 2009, 300
Wäschetrockner10%Entzug von Gemeinschaftswaschmaschine und GemeinschaftstrocknerAG Osnabrück 06.05.88 - 44 C 57/88WuM 1990, 147
Kaltes Wasser10%Erheblicher Kaltwasservorlauf bis das Warmwasser warm wirdAG Köpenick 15.11.00 - 12 C 214/00MM 2001, 46
Käferplage10%Erheblicher Ungezieferbefall in der Wohnung (Khaprakäfer) und fehlerhafte UngezieferbekämpfungAG Aachen 03.12.88 - 80 C 569/97WuM 1999. 457
Aufzug10%Fahrstuhlausfall in der 4. EtageAG Charlottenburg 15.12.89 - 2 C 484/89GE 1990, 423
Abflussrohr10%Fehlende Fliesen sowie unverkleidetes Abflussrohr in der Küche rechtfertigen Mietminderung von 10 %LG Hannover 24.05.02 - 1 S 1703/01WuM 2003, 317
Fenster10%Fenster sind nicht verschließbar und erlauben Zutritt ins HausAG Bergisch Gladbach 14.12.77 - 16 C 696/76WuM 1980, 17
Asbestbelastung10%Gebrochene Asbestfliese berechtigt zur Mietminderung von 10 %LG Berlin 16.01.13 - 65 S 419/10GE 2013, 353
Essensgerüche10%Gerüche von sich zersetzenden Müll, angebranntem Essen, Hundeurin im Treppenhaus uvm. (je nach Intensität 5 % oder 7,5 % oder 10%)AG Berlin 12.07.10 - 213 C94/10
geistige Emission10%Geschäft mit textilem Warensortiment, welches sich in der rechtsradikalen Szene großer Beliebtheit erfreut (Thor Steinar), zieht in ein Mietobjekt mit mehren LadenlokalenLG Magdeburg 31.01.08 - 10 O 907/07IMR 2008, 165
Heizung10%Heizkörper unterdimensioniert zu geringe Heizleistung in den Monaten Januar und FebruarAG Münster 05.05.87 - 28 C 330/86WuM 1987, 382Krach
Krach10%Ständige Lärmstörungen in Form von Streiten, Schreien, Poltern, Trampeln und TürknallenLG Berlin 06.02.15 - 63 S 236/14GE 2015, 656
Straßenlärm8%Extreme Zunahme des Verkehrslärms, weil eine Sackgasse für den Durchgangsverkehr geöffnet wirdAG Köpenick 17.01.06 - 3C 262/05WuM 2006, 145
Aufzug7,50%Ausfall des Personenaufzugs bei Mieter im 5. StockAG Bremen 04.12.86 - 10 C 300/86WuM 1987, 383
Warmes Wasser7,50%Fehlende Warmwasserversorgung zwischen 22 und 7 Uhr rechtfertigt Mietminderung / Wassertemperatur von 40 GradAG Köln 24.04.95 - 206 C 251/94WuM 1996, 701Durchgangsverkehr
Durchgangsverkehr7,50%Gestiegener Verkehrslärm nachdem eine Straße zu einer Autobahnzubringerstraße wurdeAG Köpenick 02.07.10 - 4 C 116/10GE 2010. 1277
Armaturen5%Armaturen, Wanne und Fliesen verkeimt; Duschwankd verkalkt, verkeimt und defektLG Berlin 13.01.04 - 64 S 334/03WuM 2004, 233
Gerüche5%Aus undichten Versorgungsschächten dringt ZigarettenrauchAG Kerpen 28.04.10 - 110 C 212/09WuM 2010, 264
Gegensprechanlage5%Ausfall der Gegensprechanlage mit elektrischem TüröffnerLG Berlin 18.11.04 - 67 S 173/07MM 2005, 75
Wechselsprechanlage5%Ausfall WechselsprechanlageAG Rostock 30.09.98 - 41 C 183/98WuM 199,64
Fenster5%Blinde, feuchtigkeitsbeschlagene Isolierglasscheiben (je Fenster)AG Kassel 14.07.93 - 802 C 2502/92WuM 1993, 607
Gegensprechanlage5%Defekte Sprech- und Schließanlage der HaustürLG Berlin 13.10.80 - 61 S 171/80GE 1981, 673
Dachgeschoßwohnung5%Defekte Wechselsprech- und Klingelanlage bei Mieter einer Dachgeschosswohnung LG Dessau-Roßlau 31.01.12 - 1 T 16/12NZM 2012, 457
Herd5%Defekter KüchenherdLG Berlin 13.10.80 - 61 S 171/80GE 1981, 673
Küchentür5%Defekter Stuck, Undichtigkeit der Heizungsrohre im Bad, fehlende Verkittung an der Wanne, nicht schließende Tür in der Küche, defekte WohnungseingangstürLG Berlin 13.10.80 - 61 S 171/80GE 1981, 673
Badewanne5%Duschen mit störanfälliger WarmwasserversorgungLG Berlin 18.12.90 - 64 T 187/90MM 1991, 194
Jalousetten5%Erhebliche Mängel der Rolladen beim Heben und Senken / schwer gängig und quietschenAG Warendorf 28.03.00 - 5 C 472/99WuM 2000, 379
Fäkalienrückfluss5%Fäkalienrückfluss aus der ToiletteAG Schöneberg 31.10.90 - 5 C 72/90GE 1991, 527
Beschmierungen5%Farbschmierereien (Graffiti) im Treppenhaus stellen einen Mangel darAG Lichtenberg 15.10.09 - 103 C 138/09GE 2010, 1541
Baugerüst5%Fassaden-Einrüstung führt zu weniger Licht in der Wohnung und beeinträchtigt die LüftungLG Berlin 12.04.94 - 63 S 439/93MM 1994, 396
Garage5%Fehlender GaragenschlüsselLG Bonn 01.02.10 - 6 S 90/09IMR 2010, 176
Telefonanschluß5%Fehlender TelefonanschlussLG Berlin 22.09.98 - 64 S 53/98GE 1998, 1275
Gegensprechanlage5%Funktionsunfähigkeit der GegensprechanlageLG Berlin 22.09.98 - 64 S 53/98GE 1998, 1275G
Gegensprechanlage5%Gegensprechanlage und elektrischer Türöffner defektLG Berlin 02.12.91 - 67 S 364/91GE 1992, 159
Fleischerei5%Geruchsbelästigungen durch FleischereiAG Pankow 05.08.04 - 3 C 71/03MM 2005, 75Antenne
Antenne5%Gestörter Fernsehempfang wegen Abbau der GemeinschaftsantenneLG Berlin 12.04.94 - 63 S 439/93MM 1994, 396
Hauseingangstür5%Haustür nicht abschließbarAG Köln 28.10.76 - 153 C3204/76WuM 1978, 126
Teppichboden4,65%Abgelöster Teppichboden in Diele, Schlafzimmer und KinderzimmerAG Köln 30.01.87 - 221 C 294/86WuM 1988, 108
Abflussrohr3%Abfluss in Loggia verstopftLG Berlin 14.09.06 - 62 S 90/06WuM 1988, 1407
Badewanne3%Badenwanneabfluss defektAG Schöneberg 31.10.90 - 5 C 72/90GE 1991, 527
Badewanne3%Badewanne unzumutbar aufgerautLG Stuttgart 13.05.87 - 13 S 347/86WuM 1988, 108Gegensprechanlage
Gegensprechanlage3%Besucher ist über Gegensprechanlage nicht zu hörenLG Berlin 18.11.04 - 67 S 173/07MM 2005, 75
Jalousetten3%defekte JalousettenLG Berlin 14.09.06 - 62 S 90/06GE 2006, 1407